FANDOM


Harron Tavus ist Soldat einer Sondereinheit der Galaktischen Republik.

BiographieBearbeiten

Gemeinsam mit Jedi-Meister Orgus Din beobachtete Leutnant Harron Tavus das Ende der Offensive des Sith-Imperiums im Minos-Sternhaufen. Sie berichteten darüber dem Galaktischen Senat auf Coruscant und wurden danach Zeugen der Plünderung von Coruscant. Beide versuchte den Tempel der Jedi zu erreichen, doch kamen sie zu spät dort an, so dass sie nur noch die Ruine vorfanden.

Tavus begleitete später Din auf die Mission nach Balmorra, unterwegs gabelten sie Satele Shan und SP-99 aus einer Rettungskapsel auf, welche gerade von Mandalorianern bedroht wurde. Die Mandalorianer wurden von Tavus gewarnt, doch da sie nicht ablassen wollten von der Rettungskapsel, eröffnete er das Feuer.

Shan wollte ihre Meisterin Dar'Nala aus den Fängen des Imperiums befreien, doch Zym der Jedi-Großmeister teilte ihnen übers Holonetz mit, dass man eine Nachricht der Imperialen abgefangen hätte, welche besagt, Dar'nala sei hingerichtet worden. Bald darauf begab sich Tavus zu Shans Quartier, um sie zu trösten, wofür sie dankbar war.

Nach ihrer Ankunft auf Balmorra wurden sie von General Buryn empfangen, welcher mitteilte, dass die Kämpfe wieder aufgelebt seien. Unterdessen befahl Din, dass Fortris Gall, sein ehemaliger Padawan, helfen soll, die Kämpfe auf Dantooine ebenfalls zu beenden, wohin ihn Tavus und Shan folgen würden. Unterwegs sprach Tavus mit Shan über eine Beziehung mit ihr.

Nach der Ankunft auf Dantooine erfuhren sie vom befehlshabenden Offizier, dass Gall bereits eingetroffen war und dabei helfen würde, dass die Kämpfe hier weitergehen. Tavus wurde später von Gall kontaktiert, ihn bei den Ruinen der Jedi-Enklave zu treffen, und als er dabei mitbekam, dass SP-99 ihn erneut belauscht hatte, erschoss er den Droiden.

Beim Treffen mit Gall erfuhr Tavus, dass andere Jedi für den Anschlag auf das Senatsgebäude verantwortlich waren. Dar'Nala, die nicht getötet worden war, stieß dann mit dem Kopfgeldjäger namens Dalborra zu den beiden. Sie war die Anführerin einer Gruppe, die den Vertrag von Coruscant zum Wohle der Republik brechen wollten. Tavus beschuldigte sie des Hochverrats, doch Dar'Nala meinte, dass der wirkliche Hochverrat sei es, nichts zu tun, während die Republik leidet. Tavus wurde eingeladen sich ihnen anzuschließen, und da nicht mehr viel fehlte um Darth Baras die Schuld am Zerbrechen des Vertrags zu geben, willigte Tavus ein.

Die Gruppe traf sich mit Darth Baras und Darth Angral in einer Kristallhöhle, wo sich auch bald Satele Shan einfand. Es kam dort zum Kampf, bei dem Tavus schon Angral geschlagen hatte, aber bevor er ihn töten konnte, wurde er von Shan daran gehindert, da es den Sith nur nützen würde. Dar'Nala nahm dies nicht gut auf, sie bezeichnete beide als Verräter und meinte, dass Shans Handlungen ihr das Herz brechen würden, weshalb sie nun ihrerseits das Herz von Shan brechen müsse, indem sie Tavus tötet. Gall blockte den Schlag und rettete somit das Leben von Tavus, da Dar'Nala nun eindeutig wahnsinnig geworden war.

Dar'Nala wurde vom Wookiee Dalborra getötet und Satele Shan sammelte dann Tavus und Gall ein, um sich zurückzuziehen. Nach ihrer Rückkehr zur Basis erfuhren sie, dass die Truppen nun von Dantooine abgezogen werden.

Harron Tavus im Spiel.jpg

Handlung im SpielBearbeiten

Harron Tavus, der inzwischen Kommandant des Chaostrupps geworden ist, will mit seiner Einheit zum Feind überlaufen, da er der Ansicht ist, dass die Republik ihre Krieger nicht so zu ehren wüsste, wie es das Imperium tut.

Hinter den KulissenBearbeiten

Harron Tavus ist einer der Hauptcharaktere in den Comics Bedrohung des Friedens.

Weiterführende SeitenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki